Streitschlichter


Konflikte sind ein normaler Bestandteil des menschlichen Zusammenlebens. Gerade im Lebensraum Schule treffen vielfältige Persönlichkeiten aufeinander, so dass sich Streitigkeiten nicht immer vermeiden lassen.

Die Möglichkeit der konstruktiven Konfliktlösung eines Streitschlichter- oder Mediatoren Programms fördert die Sozialkompetenz von Schülerinnen und Schülern. Nachweislich hat sie auch eine positive Auswirkung auf das gesamte Schulklima.

Derzeit gibt es an der Sommertalschule 5 ausgebildete Streitschlichter und Streitschlichterinnen aus den Klassen 9 und 10. Diese kümmern sich unter Anleitung von Schulsozialarbeiterin Andrea Lebek und Lehrerin Antje Weisner um die Lösung größerer und kleinerer Streitigkeiten.

Mediation bedeutet Vermittlung und ist ein Verfahren zur Konfliktlösung. Ein Streitschlichter ist als unparteiischer Dritter bei der Konfliktlösung behilflich, d.h. die Lösung eines Konfliktes wird nicht von den Streitschlichtern vorgegeben, sondern von den Kontrahenten erarbeitet. Dabei helfen die Streitschlichter den Betroffenen sich über ihre Gefühle und Interessen klar zu werden und sie verständlich zum Ausdruck zu bringen. Das gemeinsame Ziel ist es, eine Lösung ohne Verlierer zu finden.

(Quelle: http://www.bildungsserver.de/Mediation-Streitschlichtung-2208.html)


Wir vertragen uns

Auf dem Schulhof, während der Pausen, nach dem Unterricht, …Überall, wo Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener Herkunft und Prägung aufeinander treffen, können Konflikte entstehen. Oft beginnen sie als kleine Streitigkeiten, die, wenn man ihnen früh mit Aufmerksamkeit begegnet, wieder zur Ruhe finden können. Unsere Schülerstreitschlichter wollen vermitteln. Sie sind täglich ansprechbar. Als unparteiische Dritte helfen sie ihren Mitschülern, rechtzeitig eine einvernehmliche Lösung ihrer Probleme zu finden.  Sie hören sich die Anliegen aller Beteiligten an, nehmen ihre Gefühle und Anliegen dabei ernst und an und helfen bei der Klärung der Interessen der Konfliktparteien. Das Ziel ist eine Einigung, der die Streitenden zustimmen und die sie versuchen umzusetzen. Unsere Schülerstreitschlichter haben gelernt, gewaltfrei zu kommunizieren, sich unparteiisch ein Bild von Konfliktsituationen zu machen und den Streitenden bei einer Lösungsfindung zu helfen. Wer kann Schüler besser verstehen als Schüler, denen sie vertrauen, die vielleicht schon einmal in einer ähnlichen Situation waren und gelernt haben, damit konfliktfrei umzugehen?

 


Streitschlichter Ausbildung 2022

Nach langer Corona Pause, war es nun wieder möglich die Streitschlichter Ausbildung durchzuführen, so dass es seit April erneut Streitschlichter*innen an der Sommertalschule gibt.

8 Schüler*innen aus Klasse 7 und 8 wurden an 3 Vormittagen und zwei Tagen auf einer Hütte von Frau Weisner und Frau Lebek zu Streitschlichter*innen ausgebildet.

Dabei stehen einer Streitpartei je ein/eine Streitschlichter*in zur Seite und unterstützen sie bei der Lösungsfindung, um in Zukunft besser miteinander umzugehen.

Für ihre Aufgabe lernten sie Gesprächsregeln zu vermitteln, zuzuhören, den Konflikt wiederzugeben, die Parteien dabei zu unterstützen Angebote und Wünsche zu formulieren und diese in einem Vertrag festzuhalten. Nach einer Woche wird dann bei einem erneuten Gespräch überprüft, ob der Konflikt gelöst und der Umgang besser geworden ist.

Die Streitschlichter*innen haben sich dafür entschieden, schwarze Westen mit der Aufschrift „Streitschlichter*in“ zu tragen, um in den Pausen sichtbar zu sein. So können sie von den Schüler*innen angesprochen und um Hilfe gebeten werden.

Abgesehen von der Entlastung der Lehrer*innen, hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es vor allem den jüngeren Schüler*innen bis Klasse 6 (ab Klasse 7 wenden sie sich an ihre Klassenlehrer*innen und die Schulsozialarbeiterin) oft leichter fällt, mit nur etwas Älteren Lösungen zu finden. Oft sind diese selbst noch näher an den Konfliktthemen dran.

Wir bedanken uns ganz herzlich, dass Gülsen, Enedin, Peter, Sara, Birkan, Xhemajl, Tabea und Ilayda sich zu Streitschlichter*innen haben ausbilden lassen und wünschen ihnen viel Erfolg und Freude mit ihrer neuen Aufgabe.