rADFAHRWEITERBILDUNG - kLASSE 6

 

Am 5. Mai 2018 stellte Herr Koß von der Polizei Konstanz in einer Doppelstunde die Kenntnisse der Sechstklässler in Bezug auf Verkehrsregeln und Sicherheit auf die Probe.

 

Nach einer kurzen Vorstellung wurden das eigene Verhalten zur Häufigkeit der Fahrradnutzung und der Nutzung des Smartphones mit Ampelfragen reflektiert. Ein Vortrag des Polizisten frischte das Wissen aus dem Radfahrtraining, welches in Klasse 4 stattfand, wieder auf. Hierbei wurden vor allem Themen wie vorfahrtsregelnde Verkehrszeichen und die allgemeinen Regeln im Straßenverkehr wiederholt. Besonders der Film zum „Toten Winkel“ eines LKW-Fahrers beeindruckte die SchülerInnen. Danach fand eine 20-minütige Gruppenarbeitsphase mit anschließender Ergebnispräsentation statt. In vier Gruppen wurden Aufgaben zu verschiedenen Themen im Bereich Radsicherheit bearbeitet.

 

Die erste Gruppe kümmerte sich um das verkehrssichere Fahrrad, wobei das Fahrrad des Konrektors hierbei genauestens überprüft wurde und am Ende die Verkehrssicherheit bescheinigt bekam. Die zweite Präsentation beinhaltete die 8 Punkte des Linksabiegens. Daran schloss sich eine kleine Schauspielvorführung zum Verhalten bei einem Verkehrsunfall an. Dabei wurde auf das Thema Eigensicherheit, die richtige Telefonnummer und die W-Fragen eingegangen. Die letzte Gruppe zeigte der Klasse wie ein Helm richtig zu sitzen hat.

 

Als Abschluss der 90-minütigen Weiterbildung, stellte Herr Koß den SchülerInnen Quizfragen zu den behandelten Themen. Als Gewinn erhielt der Sieger Nils Janocha einen kleinen Fahrradhelmspitzer.