Klasse 4b


Der Nikolaus kommt

Es war gerade Vesperpause und wir aßen wie gewohnt unser Vesper und bekamen von unserer Lehrerin die Weihnachtsgeschichte vorgelesen, als es plötzlich laut an der Tür klopfte. Zunächst dachten wir uns nichts dabei – aber als die Tür aufging und plötzlich jemand mit einem roten Umhang und langem, weißen Bart herein trat, schauten wir alle sehr überrascht…

 

Es war der Nikolaus, der schwer bepackt mit einem großen Sack uns besuchen kam. Er setzte sich auf einen Stuhl vor der Tafel und begrüßte uns erst einmal. Dann erzählte er, dass er über uns einige Dinge erfahren hat… Wir waren ganz schön gespannt, was er über uns wusste und ob er uns auch lobte!

 

Nun schlug er sein goldenes Buch auf und begann zu erzählen… es war einiges, aber tatsächlich war es so, dass wir auch viel Lob bekamen – was uns natürlich sehr freute! Natürlich interessierte es uns, was in seinem großen Sack versteckt war. Bestimmt für jeden etwas zum Naschen?!

 

Jeder von uns durfte letztendlich einzeln nach vorn zum Nikolaus kommen und „verdiente“ sich durch eine von ihm gestellte Mathe- oder Deutschaufgabe eine Tüte mit kleinen Leckereien.

 

Zum Abschluss sangen wir noch gemeinsam ein Weihnachtslied, verabschiedeten den Nikolaus und bedankten uns bei ihm für seinen Besuch.

 

Die Klasse 4b


Die 3b entdeckt die Welt der Medien

Am 14.12. lernten die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3b so einiges über die Welt der Medien, insbesondere über das Internet. Woher kommt das Internet? Wie funktioniert das mit dem Router und diesem W-lan? Was hat Whatsapp mit Amerika zu tun? Jede Menge Fragen gab es zu klären... Im Anschluss durften die Kinder im Computerraum den Surfführerschein Teil 1 machen - den hat dann auch jeder bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

 

Im Januar bekam die Klasse die Möglichkeit für mehrere Tage mit Tablets im Unterricht zu arbeiten. Hier konnten sie zwischen verschiedensten Aufgaben in Deutsch und in Mathematik wählen. Die Kinder konnten auch immer sehen, was sie an einer Aufgabe falsch gemacht haben oder wie viele Aufgaben sie ingesamt korrekt bearbeitet haben. Mit sichtlich viel Spaß und Motivation konnte man 20 fleißige, medienbegeisterte Kinder bei der Arbeit beobachten.

 

HIER gibt es zu unserem Medienprojekt einen Zeitungsartikel!


Peterchens Mondfahrt - ein Weihnachtstheater

Am 22.12. - kurz vor Weihnachten - fuhr die Klasse 3b, wie jedes Jahr üblich, in das Weihnachtstheater nach Konstanz. Dort konnten wir die Aufführung "Peterchens Mondfahrt" anschauen. Wie bereits in den Vorjahren waren die Kinder von dem Theater begeisert. Trotz erkrankter Hauptdarstellerin konnte die Theatergruppe das Stück problemlos aufführen, das begeisterte die Klasse besonders. Nun sind wie gespannt, was wir nächstes Jahr bestaunen können.


Zurück in die Vergangenheit: Ausflug in das Schulmuseum

Ausflug in das Schulmuseum Friedrichshafen – 19.10.2016

 

Der Ausflug

Heute Morgen ging die Klasse 3b zum Schulmuseum in Friedrichshafen. Leon und ich gingen zu zweit zum Bus. Die ganze Klasse 3b setzte sich in den Bus. Leon und ich machten die ganze Zeit im Bus Quatsch. Als wir dort ankamen, durften wir was essen und was trinken. Jetzt gingen wir rein. Dann erzählte ein Mann, dass die Kinder von den Reicheren in die Schule gehen durften. Aber immer nur ein Kind, ob Mädchen oder Junge. Aber immer nur eins, sonst hätte es zu viel gekostet. Als er uns das erzählt hat, gingen wir in einen Raum. Da erklärte der Mann, dass die Mutter immer die Schultasche des Kindes ausgesucht hat. Der Mutter war egal ob die Sachen dem Kind gefielen. Dann durften wir auf einer Tafel wie früher schreiben. Er zeigte uns wie man das i und wie man das u schreibt. Als wir alles gesehen hatten, sind wir mit dem Bus nach Hause gefahren.

 

Ein Bericht von Alina Kopp


Die Klasse 3b macht Apfelsaft

Bereits kurz nach den Sommerferien liefen wir gemeinsam nach Meersburg auf eine Streuobstwiese.

Hier sammelten wir jede Menge Äpfel (dies nennt man auch "Äpfel lesen").

Diese wurden von uns in kleine Stücke geschnitten und dann zu einer Maische zerhackt. Dazu kurbelten wir kräftig am Zahnrad der kleinen Maschine.

Die Maische wurde dann in einen Jutebeutel gepackt, welcher in die Saftpresse kam. Nun wurde kräftig gepresst bis frischer Apfelsaft in ein Behälter lief. Wir liesen uns den Saft schmecken und nahmen sogar noch etwas für den nächsten Tag mit in die Schule.